You are here: Kirchentagslyrik

Kirchentagslyrik

10MBit, die

Igitt, viel zu langsam. So kann doch keiner zocken!

Akira, der

"Du Arsch!" -> Möhrensaft -> Shutterbrille

Aktivboxen, die

Brüllwürfel, die einem bei richtiger Anwendung über die Position des Feindes informieren, ohne lunzen zu müssen. Wichtigstes Hilfsmittel beim -> Gähn.

Barbie, die

Rosa Rechner mit Henkel.

Beute, die

Patchkabel. leere Flaschen, halbvolle NoName-Chipspackungen, Netzkabel, Original-CDs und ein Pullover, der wirklich überhaupt niemandem gehört.

Bratwurst, die

Saisonales Dopingmittel. Legal. Wird in leeren Giotto-Päckchen ohne Brot gereicht.

Brummen, das

Blau glühendes Ofenblech.

beimern, V.

Acht Stunden ohne Augenprobleme auf einem 14" Monitor zocken.

Collissions, die

Keiner weiß was es ist, aber die Lämpchen am Switch dürfen nicht an sein. -> Picknigga

Einkaufskiste, die

Dritter Teil der LAN-Dreifaltigkeit. Die anderen beiden sind Tower-PC und 19" Röhrenmonitor. In die Einkaufskiste kommen -> Aktivboxen, die Tastatur, Futter und alle Kabel außer ->  Patchkabel und ->  Verteiler.

FIFA, das

"NEIN, es spielt KEINER mit!"

Gähn, das

Ab 4 Uhr einsetzendes kollektives Abspielen von MP3s, toll-lustigen Filmchen und gegenseitigem Rebirth-Gequietsche.

Hub, der

Traumobjekt der BNC-Ära. Inzwischen Notfall-Faustkeil zum Anschluss von Gästen. -> 10MBit

installieren, V

Russisch Roulette mit einer WIndows 95 CD.

kemarn, V

Sich selbst beim Download ein Speedlimit setzen.

Klassiker, die

Bomberman. Carmageddon. Quake I. Duke Nukem. Quake II - Weapons Factory. Man nimmt sich jedes Mal vor, die mal wieder rauszukramen. Es wird aber eh nichts.

lamentieren, V

"Hach ja, irgendwann werden wir alle mit Flachmonitoren ankommen und über diese schweren Röhren nur noch lachen..." - "Boah, das geht doch gar nicht! Ich hatte volle Rüstung und bin trotzdem nach einem Schuß tot!"

Männertoast, der

Ersatzdroge bei fehlender -> Bratwurst. Toast, Salami, Käse, Ketchup. Akira: Toast, Käse, Ketchup, ->  Minzöl.

Minzöl, das

Unter die Nase geträufeltes Friendly Fire.

Möhrensaft, der

elementares, legales Dopingmittel. -> Bratwurst, -> Pringles, -> Männertoast, -> Minzöl

Pamfuck, der, das

Von Komprimierungsartefakten übersäte, im Millisekundenbereich sichtbare Genitalien.

Patchkabel, das

Zu kurz. Zu lang. Zu gekreuzt. Zu falsch belegt. Auf jeden Fall am Ende des Abends weg.

Picknigga, der

Underclocker vor dem Herrn. -> Collissions -> FIFA -> Barbie

Pringles, die

Nach zehn Stück eklig, trotzdem am Ende alle.

Shutterbrille, die

Gerät, welches mit 100Hz abwechselnt das linke und das rechte Auge abdunkelt, um einen stereoskopischen Effekt zu erreichen. Fast so gefährlich wie -> beimern.

strukturierte Verkabelung, die

wahlfreie Anordnung von Netzwerkausrüstung wie -> Hubs, Switches und Patchkabeln. Ziel ist das Erlangen eines Status Quo dahingehen, dass alle rechner halbwegs physikalisch miteinander verbunden sind und nur noch eine vernachlässigbare Minderheit kein Netz hat. Vermeidung von -> Collissions ist optional.

Switch, der.

Grundsätzlich 10cm zu weit von allen Rechnern entfernt. Sollten alle Patchkabel passen ist der nächste ->  Verteiler 30cm zu weit weg und außerdem schon voll. Viele bunte Lampen, es leuchten immer die, die es nicht dürften.

Treppe, die

Letztes Hindernis von dem Fest oder dem Bett. Die Anzahl der Stufen wächst exponentiell mit der Monitordiagonale.

Verteiler, der

"Liegt noch zuhause." Elementare Spannungsquelle mit 50% Nutzpotential. Bei einem V. mit sechs Steckdosen sind drei mit gewinkelten Kaltgerätesteckern oder Netzteilen belegt, die den Rest zubetonieren.